Veranstaltungen

LOCKERUNGEN

Hochgeschätztes Publikum!

Mit 24.03.2022 ändern sich die COVID19-Schutzmaßnahmen im Veranstaltungsbereich erneut.

3G-Nachweise sind nicht mehr nötig

Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, gilt aktuell wieder eine FFP2-Maskenpflicht!.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen gute Unterhaltung!

  • Sa
    09
    Jan
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    (ursprünglicher Termin: 18.04.2020)

    Ein Glückskeks mit dem Zitat: „Lebe jeden Tag, als ob es dein letzter wäre“ als Ursprung des großen Aufstands. Wenn aus einem altbackenen Sprichwort eine Initialzündung zum Ungehorsam und Rebellentum wird, ja zum Leben ohne Limit, dann wird’s lebhaft! – „Make Rotzpipn great again“.

    Wer oder was genau ist eigentlich „der Mainstream“? Und warum eigentlich nicht die chinesische Lebensweisheit übernehmen? Wenn gestern angeblich wirklich alles besser war, warum nicht heute leben als gäbe es kein Morgen?

    Yin und Yang ins Ungleichgewicht bringen. Raus aus dem Hamsterrad und rein in die Achterbahn. Einmal wirklich sagen, was man denkt. Keine Zeit für Kompromisse. Einmal ohne Fahrradhelm mit dem E-Bike glühen. In den Aufwachraum des Krankenhauses einen Kalender von 2028 hinhängen. Nicht fragen. Machen. Wenn die Pflicht ruft, sagen Sie ihr, sie rufen zurück.

    Das kleine Problem an der entfesselten Lebensart: Gesetze kennen sehr wohl ein Morgen. Und so verbringt Alex Kristan nun eine Resozialisierungsnacht auf Staatskosten – dank mildem Richterurteil hat das Publikum aber uneingeschränktes Besuchsrecht. Natürlich sind auch Kristans diverse Alter Egos und Parodien wieder mit von der lebhaften Partie und mengen sich in diesen Käfig voller Narren. Und: sind wir in Wahrheit nicht alle irgendwo irgendwie verhaftet? Für Alex Kristan gilt in jedem Fall die Frohmutsverschuldung. Er beherrscht den einzig wichtigen Tanz. Den aus der Reihe.

     

    http://www.tullnkultur.at/

     

  • Fr
    15
    Jan
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Das „Best of“ ist das „Best of“ – zumindest, bis es etwas Besseres gibt oder etwas, das noch nicht alle kennen. Ein Repertoire-Abend, der immer anders kommt, als man denkt, aber in seinen Teilen überhaupt nichts Neues ist.

    Mit den historischen Highlights, größten Lachern, schrägsten Dialogen und fetzigsten Darbietungen – in aller Bescheidenheit: Dem „Besten“ aus allen aktuellen Programmen der Kernölamazonen.

    Vermixt zu einer rasanten Kabarett-Show – Vergnügen garantiert. Für unser bestes Publikum.

    www.tullnkultur.at

  • Sa
    23
    Jan
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Wunderbar lakonisch, scheinbar naiv, und doch voll hinterfotzigem Witz“ (Ö1) – In einem Feuerwerk der Hoffnungslosigkeit gewährt Christoph Fritz Einblicke in seine Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

    Alles begann in einer kleinen ländlichen Gemeinde, in der Veganismus als Einstiegsdroge zur Homosexualität gilt. Seine Kindheit war geprägt von exzessivem Graben und sein Erwachsensein von irgendetwas Anderem.

    Das seinem Alter hinterher hinkende Gesicht der ständige Begleiter.

    Schlussendlich schafft er es sogar, den Bogen soweit in die Gegenwart zu spannen, dass der Pfeil der Wahrheit die Herzen der Zuschauer durchdringt und ihn blutüberströmt auf der Bühne zurücklässt. Oder auch nicht.

    Was bleibt ist nichts weiter als die absolute Erkenntnis: Christoph Fritz ist DAS JÜNGSTE GESICHT.

     

    www.tullnkultur.at

  • Mi
    27
    Jan
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    So poetisch, wie geraderaus überhaupt sein kann, erzählt und singt die Schwarzmann vom Wahnsinn ihres ganz normalen Lebens, das sie nach wie vor voll im Griff hat, wenn sie gerade nicht auf der Bühne steht oder sich auf der Flucht vor Instagram und Facebook im Wald versteckt bzw. auf dem Klo, wo sie schnell im Erziehungsratgeber nachschaut, ob man Kinder erpressen darf.

    Dass die charmante Oberbayerin dabei mit knapp Vierzig noch ganz nett ausschaut für ihr Alter, mag daran liegen, dass sie mit drei Kindern und einem Landwirt als Mann gar keine Zeit findet, mit dem Saufen anzufangen. Stattdessen kämpft sie weiterhin unerschrocken mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens. Und wenn die Waschmaschine mal wieder einen Schuh verschluckt hat, wirft sie den anderen einfach auf der Autobahn aus dem Fenster.

    Reife Bananen kratzt sie aus dem Toaster, um ihren Kindern anschließend zu erklären, dass zwar alte Semmeln darin wieder knusprig werden, die Bananen aber nicht. Da kann man durchdrehen oder lockerbleiben – passiert ist es eh schon.

    Sie hingegen werden nach diesem Abend froh sein, dass es bei Ihnen nicht so zugeht. Und Sie werden in Zukunft so viel Beischlaf haben, wie Sie möchten, da Ihnen ein Licht aufgegangen sein wird, woran es gelegen hat, wenn das bisher nicht der Fall war. Zudem wird Ihnen bei selbstgemachtem Eierlikör in Zukunft schlecht werden (wenn Sie genügend Fantasie mitbringen). Falls Sie dann noch wissen wollen, was „ihr g´heads doch alle mit Katzndreck daschossn“ auf Englisch heißen könnte, dann sind Sie bei Martina Schwarzmann „genau Richtig“!

    Kommen Sie! staunen Sie! Erleben Sie diese Wundertüte von einem Kabarettabend! Nehmen Sie teil am echten Leben! Und zwar genau jetzt, „genau Richtig“!

    www.tullnkultur.at

  • Fr
    29
    Jan
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Eines Tages wagte Adi Hirschal gemeinsam mit Wolfgang Böck, den er bei einer Nestroy-Aufführung kennengelernt hatte, die alten Lieder in neuer Instrumentierung zu präsentieren.

    Das Spektrum dieser Lieder reicht vom Volkslied über die Morität bis zum Gstanzl aus den letzten zwei Jahrhunderten.

    Klischees von Wein, Weib und Gesang a la Robert Stolz wird man da vergeblich suchen.
    Es geht in diesen Liedern um die Nöte der Menschen in der Vorstadt, die verschiedenen Typen, die dort wohnen und auch um erotische Inhalte.

    www.tullnkultur.at

     

  • Do
    11
    Feb
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Als Thomas Stipsits mit dem Kabarett begann, hatte er noch keinen Führerschein. Mittlerweile hat er das Triple geschafft: Frau, Kind und Bausparvertrag. Um dieses Triple zu feiern, hat er seinen Ranzen voll mit Stinatzer Delikatessen der letzten Programme gepackt und wird an diesem Abend voll und ganz zu Ihrer Verfügung zu stehen.

    Eine kleine Werkschau der burgenländisch - steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also "Quasi" ein "Best Of".Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Neben all dem bleibt Stipsits natürlich noch genügend Platz, um sich über Politik und Gesellschaft lustig zu machen, in verrückten Liedern seine Stimmenimitationen zu präsentieren und mit dem Publikum spontan zu scherzen. Sein "Quasi Best Of" besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

    www.tullnkultur.at

  • Fr
    12
    Feb
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Florian Klenk & Florian Scheuba
    ein Talk

    Der Investigativ-Journalist & Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung "Falter" und der Investigativ-Kabarettist in einem gemeinsamen Gespräch über die politische Realität unseres Landes. Scheuba und Klenk forschen nach, welche Spuren die Einschränkung der Grundrechte in unserem Land hinterlassen hat und welche andere Spuren dadurch möglicherweise verwischt wurden.

    Sie lassen pointiert die größten Korruptionsskandale der letzten Jahre Revue passieren, entdecken dabei überraschende Verbindungen, absurde Zusammenhänge und merkwürdige Zufälle.

    Und zeigen auf, warum man hierzulande oftmals mit einem Geständnis am Besten davonkommt.

    www.tullnkultur.at

  • Mi
    17
    Feb
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Ein kleiner Strafzettel fürs Falschparken als Ursprung des großen Aufstands! In Zeiten in denen „political correctness“ einem Widerspruch in sich gleichkommt und der Alltag von Vorschriften geregelt wird, braucht es das gelebte Rotzpipntum mehr denn je.

    Und wenn aus dem altbackenen Sprichwort „carpe diem“ eine Initialzündung zu Ungehorsam und Rebellentum wird, ja, zum Leben ohne Limit, dann wird das Wort „lebhaft“ zum Programm! Im wahrsten Sinne des Wortes.

    Die schiefe Bahn als Vollgas-Gerade? Wenn gestern angeblich wirklich alles besser war, warum nicht heute leben, als gäbe es kein Morgen? An irgendeinem Tag müssen wir alle mal sterben. Aber an allen anderen nicht. Raus aus dem Hamsterrad und rein in die Achterbahn. Yin und Yang ins Ungleichgewicht bringen. Einmal wirklich sagen, was man denkt. Die Erkenntnis erlangen, wie sehr ein falsches Faschingskostüm in der Kindheit Einfluss auf ein richtiges Leben als Erwachsener haben kann.

    Darf man in den Aufwachraum des Krankenhauses einen Kalender von 2028 hinhängen? Nicht fragen. Machen. Wenn die Pflicht ruft, sagen Sie ihr, Sie rufen zurück. Das kleine Problem an der entfesselten Lebensart: Gesetze kennen sehr wohl ein Morgen. Und so nimmt Alex Kristan das großzügige Angebot des Staates einer Ersatzfreiheitsstrafe an. Das Publikum aber hat uneingeschränktes Besuchsrecht und erlebt einen Alex Kristan in Hochform. Zwar eingeschlossen, aber offen wie nie zuvor. Natürlich sind auch Kristans diverse Alter Egos und Parodien wieder mit von der lebhaften Partie und mengen sich in diesen Käfig voller Narren.

    Und: Sind wir in Wahrheit nicht alle irgendwo irgendwie verhaftet? Für Alex Kristan gilt in jedem Fall die Frohmutsverschuldung.

    Er beherrscht den einzig wichtigen Tanz.
    Den aus der Reihe.

    www.tullnkultur.at

  • Sa
    27
    Feb
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Von 0 auf 100 sind wir schnell. Zum ersten Mal ging alles schnell von 100 auf 0. Die Comedy Hirten sind zurück aus dem Home-Office. Und zwar dort, wo sie am besten sind. Live! Auf der Bühne!

    Mit vielen Gesichtern, aber ohne Maske. Mit neuen Parodien, aber auch mit allen Lieblingsfiguren, die den Fans der Comedy Hirten seit Jahren eine Freude bereiten.

    Lassen Sie sich nicht vom Corona-Virus anstecken, sondern von der Energie der Comedy Hirten und gehen Sie zu 100% aufgeladen wieder nach Hause. Peter Moizi, Rolf Lehmann, Herbert Haider und Christian Schwab freuen sich auf den gemeinsamen Neustart mit ihrem Publikum.

    Die Comedy Hirten vertrauen auf die „Herdenloyalität“ und schon bald wird jeder jemanden kennen, der sich die Comeback Show der Comedy Hirten anschauen kommt.

    www.tullnkultur.at

  • Do
    11
    Mrz
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Es ist nicht allzu lange her, dass bei Herrn Sarsam eine Routineuntersuchung - ein so genannter „Gehirncheck“ durchgeführt wurde. Leider war zum damaligen Zeitpunkt noch nicht bekannt, dass ein Gehirncheck gravierende Nebenwirkungen hat.

    Nebenwirkungen, die dazu führen, dass man sich auf nix konzentrieren kann, teils sogar an nix denken kann, und oft an nix als nix denken kann. Bei Herrn Sarsam kam es bedauerlicherweise zu einem fast vollständigen Gedächtnisverlust.

    Nur eine Erinnerung kann er anfangs richtig zuordnen - den schönsten Herzalarm seines Lebens. Sonst nix.

    www.tullnkultur.at

  • Fr
    12
    Mrz
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Die Welt nach Corona ist wie die Welt vor Corona immer noch die Welt. Und beim Blick auf dieselbe drängt sich vielen Menschen ein einziger Gedanke auf: „Oida!“ Nicht so einem Religionslehrer. Der denkt sich: „Halleluja!“

    Stefan Haider, Kabarettist aus Berufung, Religionslehrer aus Leidenschaft und mittlerweile auch Pate eines Kardinalbarschs im Haus des Meeres, stellt sich den drängenden Fragen der Zeit: Darf man Menschen schlagen, wenn sie einem erzählen, jede Krise sei eine Chance? Sind Verschwörungen eher theoretisch oder einfach nur praktisch? Ist Zwangsimpfung die neue Schulpflicht? Und die vielleicht wichtigste aller Frage: Warum ist das alles lustig?

    Stilistisch bleibt alles beim Alten: Heiligengeistreiches Kabarett, U-Musik mit E-Bass und der unbedingte Wille, Bildung wieder zum Wohlfühlthema zu machen.

    Sing Halleluja! – Singen Sie mit!

    www.tullnkultur.at

  • Sa
    13
    Mrz
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    19 Monate und vier Tage hat Roland Neuwirth nach seinem Abschied von den Extremschrammeln die Bühnenabstinenz ausgehalten.

    Dann folgte er der Bitte eines befreundeten Veranstalters doch bei seinem Festival aufzutreten, in welcher Besetzung auch immer.

    Neuwirth sagte zu. Er trat jedoch nicht mit seinem ehemaligen Ensemble, den Neuwirth Extremschrammeln auf, die sind seit Ende 2016 (Musik-) Geschichte, sondern mit dem radio.string.quartet. Ein Streichquartett, dessen Arbeit er seit langem sehr schätzt. Auf dem Programm standen neben Neuwirth-Klassikern auch einige neue Kompositionen, arrangiert von den Musikern des r.s.q. und Roland Neuwirth selbst.

    Die Kombination aus Streichquartett und neuen Arrangements hebt die Lieder von Neuwirth auf eine ganz andere, besondere Ebene.

    Im ersten Moment zuweilen irritierend, als betrachte man sie in einem Vexierspiegel, dann aber, wie unter einem Brennglas, schärfer und konturenreicher. Das macht das Zu- bzw. Neuhören ungemein spannend.

    Roland Neuwirth über das neue Musikprojekt: „Wenn sich ein so großartiges Ensemble wie das radio.string.quartet plötzlich mit meinen Liedern beschäftigt, entsteht eine neue Dimension.

    Die Geiger Bernie Mallinger und Igmar Jenner spielten lange Zeit bei den Extremschrammeln. Sie bilden mit den meisterhaften, noch dazu bildhübschen Damen Cynthia Liao (Viola) und Sophie Abraham (Cello) ein überaus virtuos groovendes Streichquartett.

    Wen reißt solch eine Präsenz nicht aus der Lethargie? Also werden sie mich sicher verstehen: Ich bin süchtig, ich singe wieder.“

    www.tullnkultur.at

  • Fr
    19
    Mrz
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Hoch und Tief - lasst uns surfen auf den Wellen des Lebens!

    Nun, wer möchte nicht pathetisch werden, in der Welt der „Besten aller Zeiten“...

    Bleibt auch die Suppe dünn, wir löffeln sie brav. Tagein. Tagaus. Steckt doch in jedem von uns ein tapferer kleiner Don Quijote, der mit dem Rasierbecken am Kopf mutig die Alltagsarena betritt.

    Nur sind unsere Windmühlen längst digitalisiert, sprechen mit uns in 0 und 1. Und abends, wenn wir erschöpft in die Federn sinken, kauen wir nach dem Gutenachtgebet noch die ToDo-Listen für den nächsten Tag durch. Nie is nix. Doch Hoch und Tief ist immer nur der Blickwinkel, denn bei allem Laufen zählen am Ende des Lebens nur die Momente, in denen wir glücklich sind.

    So danke ich für mein halbvolles Glas.

    Prost.

    www.tullnkultur.at

  • Sa
    27
    Mrz
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Die TIGER LILLIES sind DIE Kultband aus den Nischenwelten Dark Cabaret, Vaudeville & Zirkus beeinflußte Varieté Musik, Moritaten, Gypsy Chanson, die Bezeichnung „Brechtian Punk Cabaret“ geht auf sie zurück.

    Ende der 90er definierten sie mit dem Musicalhit „Shockheaded Peter“ das Genre, revolutionierten die Möglichkeiten der Verschmelzung von Musical und Theater und wurden zur internationalen Bekanntheit für Liebhaber dunkel-humorvoller Kunst.

    Wer die Band noch nicht kennen sollte: Ihr schräger, komödiantisch-tragischer Stil, originelle Kostüme/Masken, der Falsettgesang, eine Instrumentierung aus Akkordeon, Drums, singender Säge und Piano machen sie zu einer ganz einzigartigen Band.

    Schlagworte wie „schräg, dunkel, skurril, exzentrisch und viel schwarzer Humor“ kommen einem bei den Tiger Lillies sofort in den Sinn.

    www.tullnkultur.at

  • Do
    08
    Apr
    2021
    19:30Danubium

    Eben noch wurde der junge Kabarettist Martin Frank als großes Nachwuchstalent gefeiert und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, da steigt er schon flott eine Stufe höher: „Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und dazwischen einfach nur zum Staunen“ schwärmte die Passauer Neue Presse über das zweite Programm ihres niederbayerischen Localhero.

    Der Bayerische Rundfunk verlieh der „unbandigen Rampensau“ sogar das "niederbayerische Gütesiegel.

    Die Zeiten, ihn denen Monika Gruber ihn vor ihren Österreich-Auftritten regelmäßig als „Zivi“ zu sich auf die Bühne holte sind also vorbei. „Einer für alle – Alle für keinen!“ fasst das momentane Weltbild ganz gut zusammen.

    Denn wie sonst nennt man eine Welt, in derein Mädchen gegen den Klimawandel kämpft und dafür von erwachsenen Menschen angefeindet wird, deren Klimaziele erreicht sind sobald sie sich einen Furz (bair. Schoaß, politisch korrekt Darmwind) verdrücken.

    Wie sonst nennt man eine Welt, in der sich jeder wegen der kleinsten Kleinigkeit diskriminiert fühlt. Sei es ein Mann aufgrund von Frauenparkplätzen oder ein Mädchen, das nicht im Knabenchor singen darf.

    Aber verständlich, Martin wollte früher auch immer Mitglied im Frauenbund werden, dann hat ihm seine Mutter die Krampfader gezeigt und gesagt: „Ohne die geht es nicht!“, dann war die Sache für ihn erledigt.

    www.tullnkultur.at

  • Do
    22
    Apr
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT

    Leider muss diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung abgesagt werden.

    Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten.

    Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.

    www.tullnkultur.at

  • Sa
    24
    Apr
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT

    Leider muss diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung abgesagt werden.

    Ein Kabarettist und ein Ernährungsberater machen gemeinsam ein Kabarettprogramm. So weit, so harmlos. Wenn es sich aber beim Ersten um Günther Lainer handelt, den Mensch gewordenen Protest gegen den Diätwahnsinn, und beim Anderen um Christian Putscher, den Lifestyle-Coach mit der Figur eines Zehnkämpfers, wird die Sache schon spannend:

    Warum tun sich die beiden das an? Ist der eine zu dick und der andere zu hart zu sich? Will der eine zeigen, dass er auch vor der schwersten Herausforderung nicht zurückschreckt? Will der andere beweisen, dass sich auch die klügste Wissenschaft in seinem Fall die Zähne ausbeißt? Wie lebt man besser? Mit Sixpack oder Sechsertragerl?

    Die Antwort darauf geben Lainer & Putscher in „WurstSalat“, einer höchst schmackhaften Mischung aus Spaß und Information rund um die kulinarischen Seiten des Lebens!

    Der oberösterreichische Kabarettist Günther Lainer mischt regelmäßig die ORF-Raterunde „Was gibt es Neues“ auf und sorgte zuletzt als „Graf Paris“ in Michael Niavaranis „Romeo & Julia“ im Globe Wien für Lacher. Christian Putscher zählt zu den gefragtesten Experten rund um das Thema Ernährung. Der Autor & Coach berät Fußballclubs wie Red Bull Salzburg, RB Leipzig und Bayer04 Leverkusen und ist als Spezialist in den Medien, für Unternehmen und Start-Ups tätig.

    So manches Vorurteil zum Thema Essen und Trinken wird in „WurstSalat“ gnadenlos aufgelöst, alte Ernährungsmythen werden durch den Kakao gezogen und moderne Wissenschaft wird mundgerecht serviert.

    Wir wünschen belebende Einsichten, gesunden Appetit und eine lustvolle Verdauung!

    www.tullnkultur.at

  • Fr
    24
    Sep
    2021
    19:30Danubium

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 30.10.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

    Gehören Sie zu denen, die ihre sieben Zwetschgen beisammen haben und bei denen der Lift eh bis ganz nach oben fährt?

    Oder eher zu denen, die irgendwann noch einmal ihren Kopf vergessen werden, weil sie echt nicht mehr wissen wo ihnen der Hut steht, weil ihnen irgendwie gerade alles über den Schädel wächst?

    Wenn ja, warum? Und wenn nein: Sind Sie sicher?

    In jedem Fall: Willkommen in der Zielgruppe von WOSWASI.

    http://www.tullnkultur.at/thomasmaurer2020

  • Fr
    01
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Diese Veranstaltung wurde auf Wunsch der Künstlerin abgesagt. Grund: zu geringer Kartenverkauf. Tickets können bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie bezogen wurden, retourniert werden.

    Wo Nina Proll drauf steht, da ist immer auch eine ordentliche Portion Erotik mit drinnen. Ob im Film, im Fernsehen oder auf der Bühne-Nina Proll ist Österreichs sexiest Woman und verkörpert wie keine andere die selbstbewusste, unabhängige Frau von heute.

    In ihrem neuen Programm „Kann denn Liebe Sünde sein?“ beschäftigt sich Nina Proll mit der Rolle der Frau in der Geschichte. Sowohl textlich als auch musikalisch spannt sie den Bogen von der Erotik der Vergangenheit bis in die Gegenwart in Liedern und scharfzüngigen Texten. Sie sagt was sich viele denken, aber nicht zu sagen trauen.

    Begleitet von einer 3-köpfigen Band unter der musikalischen Leitung von Christian Frank, garantiert Nina Proll einen prickelnden, musikalischen Abend.

    http://www.tullnkultur.at/ninaproll2020.php

  • Do
    07
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    Kennen Sie auch diese Liebe, die man empfindet, wenn auf der Autobahn ein hupender Porsche Cayenne hinten auffährt? Diese Zufriedenheit, wenn Sie nackt vor dem Spiegel stehen und dabei die Muskeln nicht anspannen? Diese Panik, dass die Pubertät Ihrer Tochter vielleicht vorbei sein könnte? Diese Sehnsucht, den eigenen Eltern endlich ähnlicher zu werden?

    Dieses Bedauern, wenn Ihr Partner bei Monopoly genau auf das Feld fährt, auf dem Sie gerade ein Hotel gebaut haben? Diese Hoffnung, dass der Brief, den Sie gerade öffnen, vom Finanzamt ist? Diese Vorfreude, wenn der Chef einen Witz erzählt?

    Diese Zuversicht, wenn Sie dem amerikanischen Präsidenten bei einer Rede zuhören? Diese Sorge, dass Sie am Sterbebett bereuen könnten, viel zu wenig Zeit auf Facebook, Twitter und Instagram verbracht zu haben?

    Falls Sie diese Gefühle nicht kennen, dann sind Sie bei Klaus Eckel richtig. Falls schon, dann auch.

    http://www.tullnkultur.at/klauseckel2021.php

  • Fr
    08
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Berni hat Probleme mit der Natur. Von Natur aus ist er nämlich nicht so schlau wie er gern wäre, sein Körper sieht von Natur nicht so aus wie er ihn gerne hätte und überhaupt ist er von Natur aus ein eher unzufriedener Mensch. Also attackiert er die Natur frontal - so lang es sie noch gibt! Er erzählt von der Entstehung der Welt, der Geschlechter, der Musik, des Humors und von Bildung als Verhütungsmittel. Er singt die Geschichte des Lebens, wie sie Sie noch nie gehört haben - als Katastrophe und Refrain: Denn was ist Evolution anderes als aus dem Wasser zu kommen, um lernen zu können wie man ertrinkt? Viele Kabarettabende fragen wo wir uns hin entwickeln - Selten ist die Antwort: „Zum Amphibientum“.

    Einzigartiger Humor, Selbstironie, Figuren, Geschichten, Witze und Musik - In seiner neuen Show stürzt sich Berni Wagner mit allen Mitteln auf Depression, Sexualität, Religion, Natur und Geschichte: Galápagos ist eine Schwimmstunde durch Bauchmuskeltraining, ein Spiel auf Leben und Artentod und eine Liebeserklärung an die Menschheit.

    Über Berni Wagner:

    Berni Wagner (Jg. 1991) wuchs in Oberösterreich auf und lebt seit 2010 in Wien. 2013 gewann er den Grazer Kleinkunstvogel und bespielt seither Kabarettbühnen quer durch den deutschen Sprachraum, neben Soloauftritten auch mit der „Langen Nacht des Kabaretts“ (2015/16).
    Radiocomedy-Formate von und mit Berni Wagner wurden auf Ö3, FM4 und Ö1.Campus ausgestrahlt. ORF-Sehern ist er als Teil des Rateteams von "Was gibt es Neues?", als Außenkorrespondent der "Tagespresse aktuell" und Gast des "Kabarettgipfel" aus der Wiener Stadthalle bekannt. "Galápagos" ist das 4. Soloprogramm des studierten Biologen.

    http://www.tullnkultur.at/berniwagner2021.php

     

  • Sa
    09
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    Diese Veranstaltung ist der Ersatztermin für den 26.09.2020. Alle für diesen Termin erworbenen Tickets behalten für den Ersatztermin ihre Gültigkeit.

    Was ist aus Fredi nur geworden?!

    In 20 Ehejahren wurde aus einem introvertierten, schüchternen, unattraktiven jungen Postler ein selbstbewusster, mutiger, noch immer unattraktiver alter Komiker, der immer öfter mit dem linken Fuß aufsteht…

    Dinge die Fredi Jirkal früher auf die leichte Schulter genommen hat, ärgern ihn jetzt maßlos. Egal was, wer, wo, wann und wie. Als seine Frau fragte „Na, auch im Wechsel?“, antwortete er: „Was, wer, wo, wann, wie? ICH SICHER NED!“

    Eines ist sicher:
    Was bei den Frauen die Menopause ist, wirkt sich bei Fredi wie die Pubertät aus. Und um nicht in die Midlifecrisis zu fallen, fährt er jede Woche zum Entspannen auf eine Jacht - mit einem Sportwagen. Oder liegt er doch nur vor dem Fernseher?

     

    http://www.tullnkultur.at/

  • So
    10
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 29.10.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

    Sind sie Schauspieler, die singen können? Sind sie Musiker, die auch schauspielen können? Kann man sie als Musiker bezeichnen, wo sie doch gar keine Instrumente spielen? Ohne Zweifel sind die Flying Pickets die berühmteste A-Capella Band Europas!

    Seit Anfang der 80er Jahre schaffen es die britischen Vokalartisten, ganz ohne Instrumente die verschiedensten Rhythmen und Grooves entstehen zu lassen.

    Mit ihrem A-Capella-Gesang haben die Flying Pickets seit ihrem Welthit Only You im Jahre 1983 sämtliche Trends und Moden der Popmusik überstanden. Bei ihren zahlreichen Liveauftritten zeigen sie immer wieder, daß sie nicht nur höchste musikalische Qualität, sondern auch eine hervorragende Performance auf die Bühne bringen. Nicht alleine durch die perfekte Beherrschung ihrer Stimmen, sondern auch durch ihre - vom britischen Humor kräftig durchzogenen - Moderationen und ihr geradezu komödiantisches Agieren auf der Bühne schaffen sie es, ihr Publikum in kürzester Zeit zu vereinnahmen. Durch Österreich zu touren ist für die Flying Pickets immer wieder etwas Besonderes. Hier belegten sie mit Only You 1983 wochenlang Platz 1 in den Charts, hier spielten sie auch zwei ihrer bisherigen Alben ein. Neben den Songs ihrer letzten CD werden die Flying Pickets selbstverständlich auch alle anderen Hits im Gepäck haben: von Remember This und When You Are In Love bis zu Purple Rain, Englishman In New York, Billy Jean und Mama Lou.

    Und wie bei allen bisherigen Konzerten werden die Fans sie nicht gehen lassen, ehe sie dem Publikum 'Only You' zusingen.

    http://www.tullnkultur.at/flyingpickets2020.php

  • Do
    14
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    Hoch und Tief - lasst uns surfen auf den Wellen des Lebens!

    Nun, wer möchte nicht pathetisch werden, in der Welt der „Besten aller Zeiten“...

    Bleibt auch die Suppe dünn, wir löffeln sie brav. Tagein. Tagaus. Steckt doch in jedem von uns ein tapferer kleiner Don Quijote, der mit dem Rasierbecken am Kopf mutig die Alltagsarena betritt.

    Nur sind unsere Windmühlen längst digitalisiert, sprechen mit uns in 0 und 1. Und abends, wenn wir erschöpft in die Federn sinken, kauen wir nach dem Gutenachtgebet noch die ToDo-Listen für den nächsten Tag durch. Nie is nix. Doch Hoch und Tief ist immer nur der Blickwinkel, denn bei allem Laufen zählen am Ende des Lebens nur die Momente, in denen wir glücklich sind.

    So danke ich für mein halbvolles Glas.

    Prost.

    http://www.tullnkultur.at/geryseidl2021_3.php

  • Sa
    16
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    ...Programm? NEIN! Nur der Titel Des neuesten Solostücks Nummer 28 von Kathrin und Lukas Resetarits.

    Meist folgt darauf in der Tourneebranche „Das Allerletzte“, gefolgt von „Das Allerallerletzte“ „Das Aberjetztwirklich...“ bis zum Nachruf... Soweit wollen wir es noch nicht kommen lassen, weida geht’s, trotz Corona! Auch diesmal wird es wieder um Alles gehen: Letzte Dinge, Worte, Taten. Aussterbende Tiere wie Eisbär, Wiesengrasmücke, oder die getüpfelte Hirschziegenantilope, ein dreifach Wesen!

    Aber auch um nicht Unterbietbares in Politik, Medien und Internet. Superlative im Negativen - bizarr, absurd oder einfach lächerlich blöd: Fake News, Message Control, dumme Lügen bis sich die Balken biegen, ob bei Pressekonferenzen von Regierung und Ministerien oder in den „News“ des Stadtverschmutzungsboulevards... Kann ja auch lustig sein ...

    http://www.tullnkultur.at/lukasresetarits2021.php

     

  • Fr
    22
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    Alex Kristan, Foto: (c)Alex Kristan

    In Alex Kristans erstem Solo-Programm geht es um die volle Erholung oder das, was man dafür hält. Denn ab welchem Zeitpunkt merkt man eigentlich, dass man sich schon erholt? Schon am Flughafen, wenn eine volle Blase bereits als "verbotene mitgeführte Flüssigkeit" gilt? Am besten doch den ganzen Urlaub verschieben, wenn man nicht weiß, wer der größere Koffer ist: der auf dem Förderband oder der im Flieger vor einem gesessen ist.

    Wie reagiert man, wenn auf der Lieblingsliege am Pool regelmäßig ein fremdes Handtuch liegt oder am Gratis-Buffet sich die Leckereien türmen, man aber leider das höchstzulässige Gesamtgewicht der Flip-Flops bereits überschritten hat. Und warum ist eigentlich der Sand so verdammt heiß?

    In JETLAG für ANFÄNGER treffen viele verschiedene Persönlichkeiten und zahlreiche Prominente aufeinander, die sich zwar nicht kennen, aber alle der gleichen Spezies angehören, die gleichzeitig auch eine der unterschätztesten ist:

    Der Urlauber. Bewaffnet mit Handtuch und Sonnenöl und einem nicht unerheblichen Pensum an guter Laune, wollen alle nur eines, und das heißt: Ruhe, Erholung und ganz besonders „Fun“!

    Aber wieso fährt man überhaupt weg, wenn es ja angeblich daheim eh am schönsten ist? Sie wissen, was gemeint ist? Sie sind urlaubsreif? Dann steigen Sie ein: Hier geht’s zu einem Abend, der vom Start bis zur Landung Spaß macht. Ein Praxislehrgang für Urlauber und Urlaubsreife. Foto: (c)Alex Kristan

  • Sa
    23
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    Hans Söllner, Foto: (c)Hans Söllner".. Der Mann gehört ins „Great Bavarian Songbook“, in die Ruhmeshalle Bayerischer Songschmiede“ sagt der Bayerische Rundfunk – und da hat er ausnahmsweise mal in allen Punkten recht.

    Seit 20 Jahren ist er nun unterwegs, der Mann aus Bad Reichenhall und irgendwo zwischen Bob Dylan, Johnny Cash und einem bayerischen Wilderer treibt Söllner sein Wesen – singt in der Songwriter-Tradition amerikanischer Direktheit, mit großem musikalischem Instinkt und so, als seien freiheitssuchende Pioniere in die Alpen zurückgekehrt. Söllners Blick aufs Leben ist unbestechlich, sein Bild von der Welt in der er leben will, ist ein Gerechtes und seine Wut auf die, die diese Welt und ihre Lebewesen zerstören wollen, kommt mit Urgewalt.

    „Wir haben vergessen, dass wir die einzige Spezies sind, die sich dazu entscheiden kann, etwas zu verändern. Wir können das Elend beenden, bevor das Elend uns beendet. Ich versuche an das Gute zu glauben, auch wenn mir das nicht immer gelingt und ich immer wieder in meinen Liedern unsere Verlogenheit zeige“, sagt Söllner. Trotzdem oder gerade deshalb ist die Hoffnung immer die größte Kraft in seinen Liedern, ist Zärtlichkeit und Liebe immer stärker als die Wut oder die Verzweiflung. Aber wehe denen, die den Begriff von Freiheit missbrauchen, oder Söllners ureigenste Freiheit beschneiden wollen, seine Direktheit und Grobheit kann gnadenlos sein und seine Zielgenauigkeit bei der Ortung falscher Töne ist legendär. Also haltet Euch fest, Ihr Feingeister und Konflikt-Vermeider, hier geht’s zur Sache.

    In seiner Sprache, die nicht nur ein bisschen Bayern spielen will, lebt Söllner in dem was und wie er es sagt, mit aller Kraft und unglaublichem Nachdruck. Hans Söllner jault und flüstert – schreit und schimpft – spricht und erzählt – lacht und grinst – macht einen traurig oder fröhlich – treibt einen voran und hält einen fest. Eindringlich - genau - unerbittlich und immer im Rhythmus des Lebens. Foto: (c)Hans Söllner by Simone Attisani

  • Fr
    29
    Okt
    2021
    19:30Danubium
    Barbara Balldini, Foto: (c)Kabarett Balldini

    Noch nie zuvor war die schönste Sache der Welt so zugänglich, aber auch so verwirrend, ja do DURCHGEKNALLT wie heutzutage.

    Im Dschungel der Möglichkeiten zwischen Online-Dating, Internetpornografie und medialer Reizüberflutung verlieren Mann und Frau leicht die Orientierung.

    Barbara Balldini durchleuchtet in Ihrem neuen Kabarett „g’hörig DURCHGEKNALLT“ die Irrwege der modernen Liebe und gibt Orientierung – dabei gibt es viel zu lernen und noch viel mehr zu lachen. Barbara Balldini, Foto: (c)Kabarett Balldini

  • Sa
    30
    Okt
    2021
    19:30Danubium

    20 JAHRE STIMMPHONIE - Die Jubiläumstour mit DIE ECHTEN Hits und: ANDY WOERZ
    Happy Birthday to us! Happy Birthday to you, liebes DIE ECHTEN Publikum! oder:

    „Heb die Bürste Juhu“, wie DIE ECHTEN singen! 20 Jahr, weißes Haar (zumindest einer von uns), so stehen wir mit unserem neuen Programm vor Euch! Gestriegelt und geschniegelt, die Stimmbänder: gebigelt.

    Und wir singen für Euch, als wollten wir amoi no 17 sein. Mindestens! Sämtliche DIE ECHTEN Hits, und auch welche, die es noch werden wollen, erwarten Euch in einer fullSTIMMnanten Singparty, zu der wir Euch ganz herzlich einladen.

    Und nachdem 20 quasi 4 x 5 ist, feiern wir 4 dieses Jubiläum zu 5! DIE ECHTEN-Urgestein Andy Woerz ist nämlich zur Feier der Jahre als Andy-Aging Effekt mit dabei, und gemeinsam werden 10 noch immer knackige Stimmbänder mit neuem, saniertem und vor allem mitreißenden Liedgut Wellness für Eure Ohren machen - frei nach dem Motto: ’sing like twen spirit’! Vocal Comedy at it’s best!

    Diese Veranstaltung ist der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 24.10.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

  • Do
    11
    Nov
    2021
    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Da sich Schiffkowitz noch von einer Operation erholt, muss diese Veranstaltung leider abgesagt werden. Tickets können bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie bezogen wurden, retourniert werden.

    Eine persönliches Schreiben des Künstlers finden Sie hier.

    Diese Veranstaltung ist/war auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 21.11.2020. Die Tickets können gegen Gutscheine bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie bezogen wurden, retourniert werden.

  • Fr
    12
    Nov
    2021
    19:30Danubium

    Screenshot 2021-10-21 100659Der Salon Lydia ist ein stilvoller Ort kabarettistischer Glückseligkeit!

    Denn wo lässt es sich besser über die Grotesken des Lebens philosophieren und mit der Seele baumeln als in feiner Atmosphäre mit einem Gläschen schmackhaften Inhalts, umgeben von Menschen, die einen verstehen.

    Lydia ist eine wie du und ich, die alle Sonnen- und Schattenseiten des Lebens kennt und am liebsten selbst lauthals über ihr eigenes Schicksal lacht. Noch lieber mit Menschen, denen es genauso geht, und mit denen sie ihre besten Geschichten teilt.

    Salon Lydia öffnet seine Pforten nur an ganz besonderen Tagen, für ganz besondere Menschen! Dass da kein Auge trocken bleibt, liegt auf der Hand! Foto: (c)lynephotography.com

  • Sa
    13
    Nov
    2021
    19:30Danubium
    Screenshot 2021-10-21 101823

    Der Wilde Westen, der seine Ideen von Freiheit und Abenteuer in die ganze Welt hinausgetragen hat, brachte viele Helden hervor. Den Heldenmythos der Revolverhelden untersucht er an den Biographien von Billy the Kid, einer der bekanntesten legendären Figuren der Westerngeschichte; die Anzahl der Morde, die ihm angelastet wurden, schwankt zwischen 9 und 21, den Banditen Jesse James, Wyatt Earp, bekannt durch die Beteiligung an der Schießerei am O. K. Corral zusammen mit Doc Holliday und seinen zwei Brüdern Virgil und Morgan Earp und dem Revolverhelden John Wesley Hardin. Um all diese Revolverhelden ranken sich zahlreiche Legenden, Michael Köhlmeier wird diesen an diesem Abend auf dem Grund gehen. Und welche Musik passt dazu besser, als der Gitarren-Sound und die Stimme von Hans Theessink.

    Nach "Tom Sawyer & Huckleberry Finn", "Woody Guthrie" und "Der Teufel - eine Biografie" ist es bereits die vierte Zusammenarbeit der beiden Künstler. Michael Köhlmeier, setzt gemeinsam mit Hans Theessink mit „Westernhelden“ seine beliebte Serie der amerikanischen Mythen fort. Westernhelden ist das Motto für diesen Abend. Hans Theessink spielt und singt Westernlieder und Michael Köhlmeier wird dazu die passenden Geschichten erzählen. Foto: Franz Neumayr

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 06.11.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

  • Do
    18
    Nov
    2021
    19:30Danubium

    Foto: (c)Othmar RabensteinerAuf zahlreichen Publikumswunsch geben die SEER schon seit mehreren Jahren unter dem Motto „STAD“ einige exklusive und ausgewählte Konzerte in kleinem Rahmen – „unplugged“!

    STAD, das steht einerseits für die Art der Darbietung, ein akustischer Leckerbissen, wo die musikalische und gesangliche Qualität der 8 Musiker, ohne großem technischen Aufwand, im Vordergrund steht und andererseits für die Besonderheit in der Programmzusammenstellung.

    Es erwartet Sie eine 2-stündige, musikalische Reise zu den großen SEER Balladen mit einigen Liedern aus dem aktuellen Album ‚SEER Weihnacht’ und eine Einstimmung auf die „stade Zeit“.

    Erleben Sie die SEER hautnah! Acht Individualisten, zum Ensemble zusammengeschweißt. „Künstler“, die auf der Bühne ihr Bestes geben, die den direkten Draht zum Publikum suchen und finden.

    Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen „seerischen“ Abend der einen emotionalen Bogen entstehen lässt. Musik und Musiker werden spürbar. Foto: (c)Othmar Rabensteiner

    DIE SEER – STAD.

  • Fr
    19
    Nov
    2021
    19:30Danubium
    Foto: (c)Stefan Gergely

    Ganz Andere, aber von Gleiche. Suche Begleitung für einen Abend, 18-99 Jahre, Geschlecht egal. Die mich auf dem Weg vom Lebensretter bis hin zur völligen Systemirrelevanz begleitet. Gerne auch Paare oder Gruppen. Bewerbungen je nach Terminverfügbarkeit unter www.omarsarsam.com oder beim Veranstalter Ihres Vertrauens.

    Mit anderen Worten: Gönnen wir uns gute 90 Minuten ohne Abstriche. Aber Sonderklasse.

    Durchleuchtung erwünscht - Kontrastmittel: Musik.
    Dieser Arztbesuch ersetzt keinen Arztbesuch.
    Alle Klassen
    Keine Kassen
    Euer Omar Sarsam

    Nach Jahren der gelebten Praxis als Kabarettist und Arzt verschwimmen für Omar Sarsam manchmal die Grenzen dazwischen. Vollgepackt mit Besonderheiten aus beiden Welten ist er jedenfalls. Und reif für die „Sonderklasse“. Mehr darüber verrät uns Omar Sarsam ab September 2021 in seinem neuen gleichnamigen Soloprogramm!  Foto: (c)Stefan Gergely

  • Do
    25
    Nov
    2021
    19:30Danubium

    Screenshot 2021-10-21 164200ABGESAGT!

    Nach dem Erfolgsprogramm "Kulisionen" und der aktuellen Show "Herkulis" folgt nun ein weiteres Bühnen-Highlight: eine zeitlich limitierte Best-Of-Tour zu 20 Jahren Ö3-Callboy, seiner bekanntesten Radio-Rubrik aus dem Ö3-Wecker. Tourstart ist im Dezember 2020, es folgen nur zwanzig Shows in ganz Österreich und Tulln ist eine davon!

    Seine Anrufe spiegeln seit 20 Jahren satirisch unsere Gesellschaft wider. Gekonnt balanciert Gernot Kulis bei seinen „Calls“ zwischen Menschenkenntnis, Spontanität, Aktualität und überzeichneten Figuren.

    Von witzigen EU-Verordnungen, über Volksbefragungen bis hin zu Resozialisierungsprogrammen von Hooligans.

    Zum Radio-Jubiläum bedankt sich der Comedian mit einer exklusiven Ö3-Callboy-Live-Show bei seinen Fans und lässt hinter die Kulissen blicken. Das Leben von Gernot Kulis ist ein Gag, sein Laster – das Telefon. Abseits seiner Bühnen-Live- Tour geht es bei ihm ohne Telefon nicht. Niemand ist vor ihm sicher, kein Amt, keine Privatperson, kein Prominenter.

    Er schreitet liebend gerne an der Grenze des Humors, bleibt dabei aber stets sympathisch. Ab Dezember gibt es ihn jetzt auch in ganz Österreich mit “Best of 20 Jahre Ö3- Callboy” zu erleben. Die erste Live-Show, bei der Sie das Handy nicht abschalten müssen. Rufen Sie ihn nicht an, er kommt zu Ihnen! Foto: (c)Hans Leitner

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 07.01.2021. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

  • Fr
    26
    Nov
    2021
    19:30Danubium

    UnbenanntABGESAGT!

    „Eine echte Entdeckung“ - jubelte der Münchner Merkur 2015. Und nahm damit vorweg, was heute jedem Kenner der Szene klar ist. Der Oberösterreicher Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Haberer Martin Schmid erobern mit ihrem Musikkabarett nicht nur die Kritiker, sondern auch die Herzen des Publikums im Sturm. Ob als Einheizer von WANDA, auf der renommierten Bühne des Deutschen Theaters München oder bei Auftritten in ARD und BR – DA BILLI JEAN hält sein Publikum mit Dialektadaptionen großer Hits auf der Sesselkante.

    Gemeinsam mit ihrem Co-Autor Paul Klambauer veredeln Leonhardsberger und Schmid dafür weltbekannte Melodien zu tragikomischen Einaktern in Popsong-Länge. So entführen sie ihr Publikum zu den Klängen von David Bowies „Space Oddity“ an Bord einer österreichischen Raumfahrtmission, die an frühpensioniertem Bodenpersonal zu scheitern droht. In der Adaption des S.T.S.-Klassikers „Irgendwann bleib i dann dort“ schmiedet ein frustrierter Grieche Auswanderungspläne. Und Tina Turners „Private Dancer“ gerät zu einer Hymne auf alle schüchternen Männer, die sich am Rand der Tanzfläche Mut antrinken. Das Rätsel um die Vaterschaft des kleinen Billi Jean bildet den dramaturgischen Rahmen, der die zahlreichen Figuren und Schauplätze dieses Abends zusammenhält.

    Mit kraftvoller Stimme und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz erweckt Stefan Leonhardsberger die Helden seiner Songs zum Leben. Seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen zeigt sich auch in den Moderationen des ausgebildeten Schauspielers, der mit viel Charme und Spontanität durch den Abend führt. Perfekt ergänzt wird er dabei durch seinen Bühnenpartner Martin Schmid. Der Augsburger Profimusiker setzt nicht nur musikalisch auf Reduktion, wenn er mit seinen Gitarrenarrangements den heißen Kern der Popmusik freilegt. Als ruhender Gegenpol zu Leonhardsbergers quirliger Performance gelingt es ihm, mit minimalistischer Mimik und sparsamen Wortspenden zu unterhalten.

    Mal hochkomisch, mal nachdenklich, mal mitreißend wie ein Rockkonzert, lässt sich DA BILLI JEAN IS NED MEI BUA in keine bekannte Schublade stecken. Was zählt, ist ohnehin das Resultat - und das lässt sich am besten mit den Worten der Süddeutschen Zeitung zusammenfassen, denn: „Am Ende mag sie keiner mehr gehen lassen“
    (Oberösterreichische Nachrichten) Foto: Jan Frankl

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobenen Veranstaltungen vom 17.04.2020 bzw. 15.10.2020. Tickets für die verschobenen Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit.

    Tickets

  • Fr
    03
    Dez
    2021
    19:30Danubium
    Unbenannt 2

    ABGESAGT
    Leider muss diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung abgesagt werden.

    Bitte wenden Sie sich für die Rückabwicklung an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets gekauft haben.

    "Alle Jahre wieder" feiert der Ausnahmeentertainer gemeinsam mit seinen Best Friends und seinem Publikum einen musikalischen Vorweihnachtsabend. „X-Mas Is Here“ ist ein kultig österreichisch-amerikanisches Entertainerkonzert, eine adventliche Mischung der Greatest Weihnachtshits mit gänzlich neuen Geschichten und Bearbeitungen von Viktor Gernot & His Best Friends.

    Im Lauf der letzten Jahrzehnte haben sich alleine in den jeweils letzten vier Wochen vor dem Christkind über 50.000 ZuseherInnen von Wien bis Innsbruck von der Band verzaubern lassen. Das Repertoire der Weihnachtslieder rekrutiert sich aus dem Great American Songbook, Lieder, die wir einstmals durch Bing Crosby, Mel Tormé, Dean Martin und Frank Sinatra kennenlernen durften, bis hin zum vielbesungenen Tannenbaum.

    Fünf herausragende Musiker mit Namen Aaron Wonesch (Piano), Thomas Strobl (Bass), Peter Haberfellner (Gitarre), Thomas Faulhammer (Saxophon) und Wolfgang Fellinger (Schlagzeug). Dazu Viktor Gernot himself, singend, spielend und vortragend. Swingende Arrangements, von ausgelassen-verrückt bis hin zu sinnlich- besinnlich.

    Dazu österreichisch-deutsche Gedichte, Geschichten und Stargäste wie der Bandleader-Legende Richard Oesterreicher.

    Ein Live-ErlebUnbenanntnis in bester Tradition der großen Entertainer, exzellente Musiker mit viel Freiraum für spielerische Improvisation und ein Zeremonienmeister, der mit Conférencen, mit Parodien und vor allem mit seiner Stimme sein Publikum zu begeistern weiß.

    Die ideale musikalisch literarische Medizin, um für ein paar Stunden die hektische Vorweihnachtszeit zu entschleunigen! Ich freu mich so darauf, dass der gesamte Abend für mich ein "Highlight" ist. Garantiert Punschlos und Electronic Beat frei! Foto: (c) Andreas Müller

    Tickets

  • Sa
    04
    Dez
    2021
    19:00Danubium

    Unbenannt

    ABGESAGT
    Leider muss diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung abgesagt werden.
    Bitte wenden Sie sich für die Rückabwicklung an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets gekauft haben.

    Ein theatraler Liederabend mit Katharina Straßer als Cissy Kraner

    Am Klavier: Boris Fiala

    Cissy Kraner - die Diseuse mit der unverwechselbaren Stimme gehörte mit ihrem Ehemann Hugo Wiener zu den Größen der österreichischen Kabarettszene. Ihre Lieder sind nach wie vor urkomisch, spritzig, voller Witz, Melancholie und fixer Bestandteil heimischer Kultur.

    Die Schauspielerin und Sängerin Katharina Straßer, bekannt aus dem ORF-Hit „Schnell ermittelt“ und Bühnenerfolgen wie "My Fair Lady", schlüpft einen Abend lang in das bewegte Leben dieser außergewöhnlichen Wiener Diseuse. Sie erzählt aufregende Geschichten von Flucht, Exil, Heimat, Humor, Lebenslust und vor allem von ihrer tiefen Liebe zu Hugo Wiener. Ein Abend, voller Evergreens der österreichischen Seele, unter Anderem: „wie man eine Torte macht“, „Ich kann den Novotny nicht leiden“, „die Unscheinbare“ und natürlich „der Nowak.“

    Begleitet wird sie dabei vom Multi-Instrumentalisten Boris Fiala (Familie Lässig, Mondscheiner), mit dem sie diesen Liederabend unvergesslich mitreißend werden lässt.

    Katharina Straßer erarbeitete im letzten Jahr gemeinsam mit der Theaterwissenschaftlerin Karin Sedlak eine theatrale Biografie von Cissy Kraner, die sich auf historische Fakten stützt.

    Straßer blickt 120 Minuten lang als Cissy auf ihr bewegtes Leben zurück - die Lebensgeschichte einer starken Frau, die trotz schwieriger Zeiten nie ihren Humor verlor. Foto: (c)Rita Newman

    Raunzen und singen, träumen lachen und weinen Sie gemeinsam mit der Wiener Ausnahme-Schauspielerin.

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 23.10.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

    Tickets

  • Fr
    10
    Dez
    2021
    19:30Danubium

    Unbenannt

    ABGESAGT
    Leider muss diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung abgesagt werden.
    Bitte wenden Sie sich für die Rückabwicklung an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets gekauft haben.

    Eigentlich wollte Manuel Rubey dieses Programm zu seinem 30er herausbringen. Es kamen ihm aber auch ständig Dinge dazwischen. Er wollte ein paar Filme drehen, er hat Thomas Stipsits getroffen und er wurde Vater. Gleich zweimal. Die Töchter hat er jetzt gleich mit ins Programm genommen. So kann er sie wenigstens von der Steuer absetzen.

    Ein Goldfisch hat übrigens eine Aufmerksamkeitsspanne von 11 Sekunden. Er könnte diesen Pressetext nie zu Ende lesen. Ist Ihnen das Alles zu wenig lustig? Ich verspreche das Programm ist dann lustiger, aber ich möchte diverse zivilisatorische Errungenschaften, wie Höflichkeit, Pünktlichkeit oder Geduld verteidigen, da sonst die Eleganz flöten geht. Es ist wichtig nicht immer mit der Tür ins Haus zu fallen. Sonst passieren Kollateralschäden wie lustige Wortspiele im Titel oder gespielte Witze auf Kabarettplakaten und davor graut mir.

    Früher war ein freiliegender Knöchel der Inbegriff der Erotik und des Exhibitionismus. Heute vermitteln Pornofilme Heerscharen von Heranwachsenden einen völlig falschen Eindruck von Schwiegermüttern. Ein Mensch hat übrigens nur mehr eine Aufmerksamkeitsspanne von 8 Sekunden. Das heißt niemand wird diesen Pressetext jemals zu Ende lesen… Foto: (c) Ingo Pertramer

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 14.11.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

    Tickets

  • Sa
    11
    Dez
    2021
    19:30Danubium

    Unbenannt

    ABGESAGT
    Leider muss diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung abgesagt werden.
    Bitte wenden Sie sich für die Rückabwicklung an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets gekauft haben.

    Heute strömt der Plätzchenduft direkt aus dem Grammophon: „Lady Sunshine & Mister Moon“ entführen das Publikum mit ihrem Winterrevue in die goldene Ära des deutschen (Weihnachts-)Schlagers. Damals, als der Weihnachtsmann noch nicht der Handlanger eines Limonadenkonzerns war, als das Christkind noch für gute Werte stand, als Kinder sich noch Äpfel und Nüsse wünschten ...

    Dass Weihnachten mehr ist als die Summe aller Geschenke, beweisen die beiden „Multitalente erster Güte“ (Donaukurier) mit ihrer nostalgisch moder-nen Weihnachts-Show.

    Mit musikalischer Begleitung bringen Titel wie „Weihnachtszeit und Kerzenschein“ oder „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Plätzchen eingestellt“ neben stilvollen Interpretationen klassischer Weihnachtslieder Spaß und Freude in die besinnlichste Zeit des Jahres.

    Dazwischen erklingen musikalisch-zeitlose Wünsche wie „Für mich soll‘s rote Rosen regnen“ und andere bekannte Schlager der so genannten „guten, alten Zeit“ von Zara Leander bis Peter Alexander. „Lady Sunshine & Mister Moon“, das sind der weinviertler Weihnachtsengel Elisabeth Heller und ihr kühler Konterpart Oliver Timpe, der zwar nicht vom Nordpol, aber immerhin aus Norddeutschland stammt.

    Ihr Song „Spul nochmal zurück“ hielt sich fast ein halbes Jahr in den österreichischen Airplay-Charts und ist gleichsam das Motto ihrer Konzertabende, bei denen Sie die Uhr zurückdrehen.

    Eine Revue von Lady Sunshine und Mister Moon ist mehr als nur ein Ausflug in die Vergangenheit, mehr als nur ein Kurzurlaub vom Alltag - hier gönnt man sich für einen Abend lang einmal ausschließlich gute Gefühle. Foto: Juli Brass

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung vom 05.12.2020. Alle Tickets für die Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

    Tickets

  • Fr
    17
    Dez
    2021
    19:30Danubium
    Unbenannt

    Seit Oktober 2019 ist Roland Düringer mit seinem 13. Soloprogramm und Einpersonenstück "Africa Twinis" auf Tour. Zwischendurch muss er aber seinen Gedanken auch einmal FREIEN LAUF lassen. Es gibt einfach genug, worüber man von Zeit zu Zeit sprechen muss. Es lohnt sich, Roland Düringer bei seinen Geschichten über früher, seinen aktuellen Beobachtungen und Zukunftsvisionen zuzuhören. Und ja, Sie dürfen mit dem Schlimmsten rechnen.

    Roland Düringer ist als Schauspieler und Kabarettist einem breiten österreichischen Publikum bekannt. Sein Film "Hinzerholz 8" gilt nach wie vor als erfolgreichste Österreichische Kinoproduktion. Weitere Erfolge waren Filme wie "Muttertag" und die Fernsehserie "MA2412". Seine ersten Kabaretterfolge feierte Roland Düringer mit der Gruppe "Schlabarett" und u.a. den Programmen "Atompilz von links" und "Sein und Schwein".

    Auf seine Soloprogramme wie "Die Benzinbrüder" und "Viertelliterklasse" folgte eine Vortragstrilogie, die er im Programm "Weltfremd" noch einmal zusammenfasste. Seit Oktober 2019 ist Roland Düringer mit seinem 13. Soloprogramm "Africa Twinis" auf Tour.  Foto: Andrea Sojka

    Tickets

  • So
    19
    Dez
    2021
    19:30Danubium
    Buddy MacDonald, Foto: (c)Weltenklang

    ABGESAGT!

    Leider musste die komplette Tournée der GUINNESS IRISH CHRISTMAS abgesagt werden. Aus diesem Grund kann die Vorstellung in Tulln nicht statt finden. Die Ticket können bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie bezogen wurden, retourniert werden.

    Nach dem durch den Corona-Lockdown erzwungenen Ausfall der Guinness IRISH CHRISTMAS-Tour 2020 freuen wir uns umso mehr das 25. Jubiläum dieser Konzertreise mit wunderbarer Besetzung 2021 nachzufeiern.

    Eröffnet werden die Abende vom legendären kanadischen Sänger/Gitarristen BUDDY MacDONALD aus Cape Breton/Nova Scotia, der beim Kult-Festival „Celtic Colours” auf Cape Breton den Festival-Club leitet.

    Drei "Lichtgestalten" des Irish Folk, die Geschwister DIARMAID MOYNIHAN (Uilleann Pipes/Flutes), DEIDRE MOYNIHAN (Vocals/Fiddle) und DONNCHA MOYNIHAN (guitar) etablierten ab Mitte der 1990-er (siehe Foto aus 1995) mit ihrer Band CALICO einen völlig neuen Stil in der irischen Folk-Musik.

    Mit clever arrangierten Kompositionen aus der irischen und bretonischen Tradition gehörten sie zur Speerspitze der Folk-Erneuerer uns sorgten mit ihrem Debut-Album „Celanova Square” weltweit für Aufsehen.

    Nach 20 Jahren haben sie sich als MOYNIHANS wieder formiert um mit brandneuer CD auf wenigen ausgesuchten Festivals zu gastieren!

    NIC GAREISS wird als bester „Floor-Footing-Dancer” der Welt gehandelt, er gilt als führender Charakter der internationalen traditionellen Tanzszene.

    Ebenfalls drei „Lichtgestalten”  des Genres sind JOHN DOYLE (guitar/vocals), NUALA KENNEDY (flutes/voclas) und EAMON O`LEARY (bozouki/vocals).

    Neben all ihren Projekten haben sie sich als THE ALT zusammengetan und ihr Hauptaugenmerk auf altes irisches Liedgut gelegt haben.

    Und als special guest werden THE ALT einen der legendärsten Fiddler Irlands mitbringen, nämlich KEVIN BURKE (ex Bothy Band, Patrick Street) Foto: (c)Weltenklang

    Diese Veranstaltung ist auch der Ersatztermin für die verschobene Veranstaltung / Tour vom 18.12.2020. Alle Tickets der Originalveranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

    Tickets

  • Fr
    31
    Dez
    2021
    18:00Danubium
    Comedy Hirten, Foto: (c) ...........

    ABGESAGT!
    Für nähere Infos bzgl. gekaufter Tickets und deren Gültigkeit wenden Sie sich bitte an die Tulln Kultur unter +43 2272 654940 oder office@e-a.at. Vielen Dank!

    Donald Trump sagte unfreiwillig „Good bye“, Angela Merkel freiwillig „Tschüß“, Corona ist geblieben.

    Zum Glück gab es die Fußball-EM, so waren die 8 Millionen Virologen in unserem Land für 4 Wochen wieder 8 Millionen Teamchefs.

    Während eines Jahres passiert so viel, dass es einem wie Gernot Blümel ergehen kann, man kann sich nicht mehr an alles erinnern.

    Dafür gibt’s die Comedy Hirten. Sie sind die humoristische Auffrischungsimpfung für die vergangenen 12 Monate.

    Tickets

  • Fr
    31
    Dez
    2021
    21:30Danubium
    Monica Weinzettl & Gerold Rudle, Foto: (c) novotny.biz

    ABGESAGT! 
    Für nähere Infos bzgl. gekaufter Tickets und deren Gültigkeit wenden Sie sich bitte an die Tulln Kultur unter +43 2272 654940 oder office@e-a.at. Vielen Dank!

    Voll abgefahren ist kein Zustand zweier angeheiterter Teenager oder ein peinliches Outfit von zwei Ü50igern. Aber es ist ein Überlebensprinzip von zwei Ü50gern, die sich benehmen wie Teenager. Weinzettl & Rudle sind einfach mal raus. Und nein, dazu gibts keine Interviews oder konzilianten Worte. Aus ist aus. Abgefahren, ist abgefahren. Der Zug ist weg. Bleibt ihr, wo ihr seid, aber die beiden Künstler haben mal genug von offiziellen Auftritten, Interviews und Kameras. Weinzettl und Rudle sind voll abgefahren im wahrsten Sinne des Wortes.

    Es ist ein oneway Ticket, soll heißen, es gibt keinen Weg zurück. Nie mehr. Sie sind weg. Einfach weg.Aber wohin sind sie? Wo haben sie ihr Lager aufgeschlagen? Gibt es ein Paradies in Österreich? Reicht das Zelt unter dem Himmelszelt, damit man als Paar glücklich ist?

    Wieviele Dinge benötigt der Mensch, um zu leben? Reicht ein Gemüsegarten wirklich aus, um sich durchzubringen? Und noch wichtiger: Muss es der eigene sein? Was machen zwei Künstler, die monatelang weder Publikum, noch Bühne hatten? Ganz simpel: Sie gewöhnen sich daran und noch schlimmer, sie mögen es.

    Doch wie lange können sie sich hinter Zucchinipflanzen oder im Maisfeld ohne WLAN, verstecken? Wie lange kann man ohne Handyempfang überleben? Der Mann kann zwar oft in den Himmel schauen, aber wie lange kann man(n) ohne Sky leben?
    Monica Weinzettl & Gerold Rudle, Foto: (c) novotny.biz
    Wie lange will die Frau lieber unter dem Sternenzelt schlafen, als im 5 Sterne Hotel? Irgendwann müssen sich beide der Frage stellen: Haben Wünsche ein Ablaufdatum? Und wann stellt man ein Mobiltelefon vom Flugmodus wieder auf mobile Daten um? Gibt es eine heile Welt, wenn man sich einfach nur Mühe gibt? Weinzettl und Rudle haben die Antwort...

    Nein, echt jetzt! Sie glauben doch nicht, dass die beiden das hier jetzt verraten. Die zwei sind voll abgefahren. Sie sollten die beiden jetzt wohl besser suchen. Irgendwo in Ihrer Nähe könnten Sie sein. Schauen Sie mal in Ihrem Gemüsegarten nach... Foto: (c) novotny.biz

    Tickets