Veranstaltungen

Liebes Publikum!

Sie werden es bereits den Medien entnommen haben, der Lockdown wurde verlängert. Kulturelle Veranstaltungen bleiben bis mindestens Ende Februar untersagt.

Einmal mehr müssen wir Sie, liebes Publikum, vertrösten. Genauso ergeht es unseren geschätzten KünstlerInnen, die sich ebenfalls in Geduld üben müssen. Das Virus lässt keine Alternative zu.

Bleiben Sie gesund, auf bald in Tulln!

Absagen Februar 2021:
11.02.2021 Thomas Stipsits – “Stinatzer Delikatessen” – abgesagt
12.02.2021 Florian Klenk & Florian Scheuba – “” – abgesagt
17.02.2021 Alex Kristan – “Lebhaft” – abgesagt
26.05.2021 Nina Hartmann – “Widerliches Luder” – abgesagt
27.02.2021 Comedy Hirten – “100%” – Die Comback-Show der Comedy Hirten” – abgesagt

Ihr TullnKultur-Team

link:

http://www.tullnkultur.at

bzw auch: http://www.tullnkultur.at/index.php

Event Information:

  • Do
    11
    Feb
    2021

    Thomas Stipsits "Stinatzer Delikatessen" Quasi ein Best of

    19:30Danubium

    ABGESAGT!

    Als Thomas Stipsits mit dem Kabarett begann, hatte er noch keinen Führerschein. Mittlerweile hat er das Triple geschafft: Frau, Kind und Bausparvertrag. Um dieses Triple zu feiern, hat er seinen Ranzen voll mit Stinatzer Delikatessen der letzten Programme gepackt und wird an diesem Abend voll und ganz zu Ihrer Verfügung zu stehen.

    Eine kleine Werkschau der burgenländisch - steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also "Quasi" ein "Best Of".Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Neben all dem bleibt Stipsits natürlich noch genügend Platz, um sich über Politik und Gesellschaft lustig zu machen, in verrückten Liedern seine Stimmenimitationen zu präsentieren und mit dem Publikum spontan zu scherzen. Sein "Quasi Best Of" besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

    www.tullnkultur.at